Mir ist kalt, ich bin müde, ich will auf den Arm…

Wie ihr seht, bin ich heute unleidlich. Eigentlich das erste Mal, seit ich in Australien bin. Aber irgendwie stresst mich die Wohnungssuche tüchtig und ich habe seit langem mal wieder diese „no worries“, wird schon werden Haltung verloren. Aber das kommt sicher wieder.

Gestern Abend war es eigentlich total schön, hab mich mit Anne, der jetzigen Praktikantin direkt am Federation Square getroffen und wir haben in der Sonne einen Kaffee getrunken und sie hat ein bisschen erzählt. Leider hat sie ein Einsnullerabi, studiert Journalismus in Leibzig (die Uni kooperiert mit dem WDR (WDR Torsten, für die, denen das noch was sagt, hatte dort auch studiert) und beginnt, wenn sie zurück komm ihr Volontariat beim RBB, für den sie auch schon jahrelang als Freie arbeitet…aaah! Jetzt hab ich natürlich total angst, in so große Fussstapfen treten zu müssen, weil die sicherlich schon alles perfekt konnte und ich nicht… Na ja, wird schon. Sind dann 30 Minuten mit der Tram nach St. Kilda gefahren. Ist ja wirklich total süß dort, eine Bar und ein Restaurant schöner als das andere. Alles total süß und individuell. Der Night Market war direkt am Luna Park und voller Hippies. Total entspannt, das, was mir hier in Melbourne bis jetzt ein wenig fehlt. Finde die Stadt unglaublich hektisch...Haben uns dort mit ihrer kanadischen ehemaligen Mitbewohnerin getroffen und erstmal ein organisches Curry gegessen und sind ein wenig rumgelaufen, Sara kam dann auch noch nach. War alles sehr schön! Die Tramfahrt zurück hat mir gezeigt, dass ich definitiv nicht in St.Kilda wohnen will…ich fahr da lieber mal am WE an den Strand oder mal abends hin, aber jeden Morgen zur Arbeit so weit…no way!! Dann haben mich dauernd komische Menschen angerufen, angetextet und mir auf die Mailbox gesprochen, aber alles total seltsame Sachen..also wegen Wohnung jetzt. Total zwielichtige Angebote. Na ja.

 

Heute früh bin ich dann erstmal Lebensmittel und Shampoo und so (hab beim Reisen nichts mehr Schweres gekauft) kaufen gegangen und hab erfolglos einen Schuster gesucht. Dafür hab ich morgen früh einen Friseurtermin..oh weh, hoffentlich verstehen die, was ich will. Na ja, bin dann ins „Gloria Jean’s Coffee“ bei mir ums Eck, das ist wie im Woyton, es gibt bequeme Sofas und man kann umsonst ins nett und da ist es nicht so kalt klimatisiert wie im Hostel. Hab dann auch ein paar nette Mails gehabt und mich daraufhin auch telefonieren getraut und war dann in Fitzroy in einem alten Victorianischen Haus, in dem 9 Leute wohnen. 3 Australier, 2 Holländer, eine Deutsche, den Rest hab ich vergessen. Der Besitzer ist Professor für Finance, ein netter Typ. Hat das Haus gekauft, renoviert es Stück für Stück und vermietet an junge Leute. So ein bisschen wie ne Verbindung. Hat einen süßen Vorgarten und ne tolle Küche mit Ofen (hat er grad alles neu gemacht). Die alte Küche würde mein Zimmer werden und da war grad nichts drin, noch nichtmal Boden..aber in einer Woche wäre das fertig und er hat mir anderer bereits renovierte gezeigt. Sind halt winzige Zimmerchen, aber mit nagelneuem Bett, Laminat, Ikeaschrank und eigener eingebauter Dusche. Sehr süß. Aber nicht im Haus, sondern im Innenhof und ich hätte quasi einen eigenen Eingang. Er hat dann halt sehr richtig gesagt, dass das was anderes wäre, als ich vielleicht erwartet hätte, denn wenn man (was normal ist) zu viert in einem Haus wohnt ist das mehr so zusammen leben, hier wäre der einzige gemeinsame Raum die Küche und es ist eher so, als hätte man ne ganz eigene Wohnung mit eben sehr dicht lebenden Nachbarn. Die Umgebung ist aber sehr nett, bin dann von dort durch den Fitzroy botanischen Garten über Carlton (reizt mich als Stadtteil mehr) wieder in der Stadt gelaufen und bekomm allmählich Orientierung (originellerweise heissen ja alle großen Straßen in allen Städten in Ausralien: Kings St, Geroge st, elizabeth st und victoria st. Aber hier sind sie richtig originell, da gibts sogar noch ne große, die heisst Swan St...). Mein Gott gibt’s hier viele Läden (und richtig schöne Klamotten! Aber so extrem: Entweder extrem Hippiestyle oder extrem schick. Und das Schlimmste: WINTERMODE (ja, auch in den Zeitschriften fangen hier schon die Herbst/Wintertrends an&hellip und Restaurants…Hab mir trotzdem mal ne Tramkarte gekauft (110$ die Monatskarte&hellip. Er hat gesagt, ich soll ihn am WE Bescheid sagen, ich wär die erste, die es gesehen hätte und hätte auch Vorkaufsrecht quasi. Koster 190$/Woche. Hab gesagt, ich muss mir das mal überlegen und hoffe, dass ich am WE noch mehr sehe. Er konnte das verstehen und meinte, ja, es wär ja auch alles noch ne Baustelle, und vielleicht würde ich ja was finden, was mich sofort anspricht. Na ja, im Moment hab ich morgen noch eine Termin bei einer Anwältin, die Ende 30 ist (auch in Fitzroy), ansonsten hab ich massig Emails verschickt und auch versucht, Leute zu erreichen, aber bis 5pm arbeiten die alle…Muss jetzt gleich nochmal Mails checken.

 

Bin einfach total müde und erledigt und irgendwie kommt die Müdigkeit der ganzen letzten Wochen hoch und ich dachte heute früh, ich würde soo gern einfach mal zwei Tage nur pennen. Mein 4er Raum ist total ruhig, hab nur Asiaten drin, aber ich kann ja nicht rumliegen und warten, dass die perfekte Wohnung kommt, hab aber auch keine Ruhe, mich in den Park zu legen (davon abgesehen, dass es voll kalt ist (Sonne scheint aber), vielleicht 22 Grad, was nach über 40 echt kalt ist) oder ins Museum zu gehen oder so. Und mich stresst diese busy Businessatmosphäre. Hab echt das Gefühl, aus dem Sommerurlaub zurück ins normale Leben zu kommen und irgendwie keine Lust drauf. Dazu kommt, dass mein Hostel zwar sehr ruhig ist, aber wenn ich auf die Strasse trete ist das ungefähr so, als wär ich auf der Hohen Straße direkt am Dom oder auf der Zeil…nur Gewusel!! Gehe heute daher auch nur mit Sara ins Kino, einen Frauenfilm mit Jennifer Aniston gucken. Und dann früh schlafen. Dann sieht die Welt morgen bestimmt auch wieder anders aus. Aber will ja gar nicht jammern, mir geht’s prinzipiell ja gut.

 

20.2.09 09:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen