Quarterlife crisis überstanden

Ihr Lieben,
erstmal danke für eure Glückwünsche, die mich auf diversen Wegen erreicht haben. Hab mich sehr gefreut! Oh man, seit ich arbeite komm ich zu nichts mehr. War zwar den ganzen Tag am Netz, aber ich kann und will keine Emails schreiben…Man kann auch meinen Bildschirm gucken und ich fand es schon schlimm genug, dass ich dauernd auch gumtee.com.au nach Wohnungen gesucht hab….Aber ich hab jetzt eine!! Sitze gerade auf meinem „Bett“ (Matratze) und es ist so schön, mal in einem eigenen Raum zu chillen. Mein Zimmer ist fast so groß, wie meine Wohnung daheim – sind halt keine Möbel drin, aber die werden eh überbewertet. Habs mir jetzt muckelig gemacht (na ja, hab mir bei Ikea ein bisschen Tand zugelegt...) und das Zimmer sieht es schon nach mir aus. Lade bald mal Fotos hoch (hab hier kein Internet, die Australier haben fast alle kein Festnetz, weil die Handyverträge so günstig sind, daher haben die dann so einen Prepaid Stick oder mit Vertrag, so ein USB Stick, über den man ins Netz kann. Gibt es eben auch Prepaid und so einen muss ich mir mal zulegen. Jetzt werde ich halt nachher auf dem Weg zu Sara irgendwo an einem Gloria Jeans Coffee Pause machen und den Text hochladen und Mails checken. Oder morgen früh, denn auf dem Fed Square ist auch freies Netz. Als es letzte Woche am Do und Fr mal richtig warm war, saßen da auch alle draußen. War tolle Stimmung und auch die meine wurde davon besser. Müsst mal ins Album schauen (alter Link), hab neue Fotos hochgeladen.
Ja, also, erstmal Wohnung, dann Arbeit, dann Geburtstag. Hab so lang nicht geschrieben, dass ich mal Struktur reinbringen muss, aber  ich war ja nur untergwes nach der Arbeit . Auf Wohnungssuche. Wohne aber jetzt seit Samstag bei Craig, Mitte 30, PR Berater (keine Sorge, er ist NICHT hot) Die Wohnung ist sehr schön, nur leider halten Australier nicht viel von Putzen und Männer sowieso nicht. Wir haben noch kaum gerdet, aber ich bin überzeugt, dass er hier mit seiner Frau gewohnt hat und geschieden ist oder so, denn das ist keine Männerwohnung. Er kocht nie, aber hat alles, von allen Gewürzen über Reiskocher, Sandwichmaker, Cocktailmischer…Küche ist ein Traum. Aber dreckig wie Sau! Hab mir gestern erstmal das Bad vorgeknöpft, zum Glück gibt es zwei Waschbecken. Dann soll in seinem halt die Zahpasta und die Bartstoppeln drin lassen, meins blitzt J Hab aber einmal alles grundgereinigt, bei der Küche werde ich das auch machen (Alter Schwede, da waren die Hoselküchen sauberer, weil die ja einmal am Tag professionell geputzt wurden). Ansonsten ist er typsich unkompliziert Aussie: Hat mir gestern den Schlüssel in die Hand gedrückt, gezeigt wie der Fernseher geht  (der läuft hier immer, aber ist ganz interessant, hab mir grad einen Salat gemacht und dann ein bisschen SBS geschaut (die haben auch einen Fernsehsender)., muss ja leider langsam mal ne Ahnung von der politischen Lage hier bekommen (toll ich weiß jetzt schon, dass es in Queensland vorgezogene Neuwahlen gibt und wie die Premierministerin von Queensland heisst – hab mir am Donnerstag leider vom Pressesprecher der australischen „Greens“ den Namen der Senatorin buchstabieren lassen…ah, war mir das hinterher peinlich. Das wär ja so, wie wenn ich im Bundestag anruf und dann sag „Äh, Merkel, wie schreibt man das…?“ Na ja, hab ja den Ausländerbonus) So, wieder zurück zur Wohnung…Ja, Craig ging dann auf ne Hochzeit und ich sas im fremden Wohnzimmer. Verrückt. Über Miete und so haben wir noch nicht gesprochen, hab ihn heute morgen früh nur kurz gesehen und werde ihm aber gleich mal einen Zettel hinlegen, wenn ich gehe. Ist schon komisch. Muss man eine Beziehung zu seinem Mitbewohner aufbauen? Also ich meine, als  ich heute früh aufstand, saß er mim Laptop auf der Couch. Hab ihn dann kurz gefragt, wie die Hochzeit war, aber ansonsten? Weiß nicht. Er fragt mich ja auch nichts. Von mir aus. Also im Hostel redet man, wenn man Bock hat und wenn nicht, da nicht. Aber irgendwie wohnen wir ja zusammen, da kann man sich ja mal ein bisschen kennen lernen. Hab mir überlegt, ob ich ihn mal frage, ob wir die Tage mal zusammen Abend essen wollen, ich würde was kochen. Oder so. Keine Ahnung. Aber mein Zimmer finde ich voll toll, auch wenn ich heute nach auf dem Boden geschlafen hab, weil es bei Ikea keine Matrazen mehr gab am Samstag um 4 (Um 5 machen sie zu). Ikea ist auch in OZ der Horror am Samstag. Oh man, und dann auch noch alles voller Asiaten im Marketplace und wenn man dann mit dem Wagen durch die voll gepackte Abholhalle fährt, auch noch Linksverkehr…also ich werde das mit dem Ausweichen nie lernen. Genauso wie ich mich immer auch die falsche Strassenseite für die Tram stellen will….und die Schlüssel dreht man hier auch andersrum und die Türen klappen auch am anderen Ende auf. Find ich ja immer noch höchst komisch! Glücklicherweise war  Sara gestern mit, sonst wär ich bei Ikea gestorben. Bin dann heute früh (ja, Sonntag…aber da sind wenigstens keine Pärchen da, die haben Sonntag morgens besseres zu tun...) nochmal zu Ikea und die Matratze, die ich wollte war schon wieder aus!!! Obwohl der Typ gestern gesagt hatte, er  hätte 100 bestellt, ich solle aber trotzdem früh kommen. Will ja keine für 300 Dollar. Hab jetzt aber ne andere für 60 Dollar gefunden. Muss langen. Möbel werden eh überbewertet. Hab jetzt Bilder an der Wand und ein paar Pflanzen und Pappkisten (sie he Bilder). Die Lage ist auch super, die tolle Brunswick St ist genau ums eck, da sind zehntausend tolle Restaurants und Läden und ich bin ruckzuck (8 Min Tramfahrt, kann ganz viele verschiedene Trams nehmen) mitten in der Stadt.I st gut, da ich morgen ja um halb sieben da sein muss, da ich morgen um neun die Sportnachrichten (Bundesliga und Wintersport) machen muss, aber das dauert bei mir halt echt noch lange, das vorzubereiten. Hab am Freitag beim Arbeiten ganz viel sprechen im Studio geübt, langsam werde ich sicherer. Es ist echt ein Phänomen, an meinem Platz kann ich alle Texte lesen, betonen, etc, aber im Studio, bleibt mir die Luft weg. Hab aber dann mit meinem Betreuer "Live Sendung" gespielt (haben alles gemacht, wie in echt, haben auch die Ötöne eingespielt, die Übergabe gemacht und alles mit Musik verpackt, ganz authentisch), denn morgen muss ich ja 5 -7 Minuten den Sport live machen, nach dem dritten mal gings besser. Hab dann alleine die Sportvorschau eingesprochen (die läuft hier Samstags frueh) und kam mir so "doof" vor, da ich dazu zwei Stunde auf kicker.de Bundesliga.de etc rumhing " Und nun die Sonntagsspiele. Der Tabellenvierte XY trifft XY. Trainer bla muss auf seinen Stürmer verzichten, dieser brach sich am Mittwoch einen Zeh etc. Oder "wenn xy gewinnt, können sie die Bilanz ausgleichen, im Moment stehen 27 Siegen...." Ha ha, also ich meine, was ich sage hat ja dann alles Hand und fuss, aber ich muss innerlich so grinsen. Da der Moderator am Montag auch keine Ahnung hat von Fußball (und Wintersport ist im Moment auch noch), kann das ja heiter werden. Er meinte, er hätte mal anmoderiert  "Am xy. Spieltag trafen 16 Mannschaften aufeinander.." was ja auch  de facto richtig ist, aber alle haben ihn voll ausgelacht, weil es das normalste auf der Welt ist. Ich meine, mir könnte sowas auch passieren...
Fühl mich aber langsam wohler dort, man hat halt nur mit 3 Leuten (deutschen...) wirklich was zu tun und daher singt und steigt die Stimmung natürlich mit denen. Bei dem einen fühl ich mich nicht ernst genommen (trag jetzt schon immer extra flache Schuhe und Brille, weil die alle so alternativ da sind), mein Betreuer ist erstmals für die Praktikanten verantwortlich und etwas übereifrig (er sagt dauernd, was alles nicht passieren darf etc  und übt ünnötigen Druck auf mich aus („Du musst unbedingt pünktlich sein….“ Ja, ach was???) und erklärt mit manchmal Sachen, als wär ich doof („Mach dir doch ne To Do Liste, da schreibst du alles drauf, was du machen musst und hakst es dann ab, dann vergisst du auch nichts“  (Hallo?? Ich bin nicht bescheuert und bis jetzt hab ich auch noch nichts vergessen. Und: ich weiss, was eine To Do Liste ist). Das Maedel, bzw. die Frau (ist so Mitte, Ende 30) ist sehr nett, sie wohnt auch in Fitzroy und meinte, wenn ich richtig umgezogen bin und so, dann würde sie mal Kanguruh für uns kochen (haben irgendwie über australische essen geredet) und ich soll dann mal bei ihr vorbei schauen und dann zeigt sie mir die schönen Ecken in unsrem Viertel.
Ja, aber ich hatte irgendwie die ganze Woche total angst, was falsch zu machen, aber meien Vorgängeirn Anne war total toll und ruhig und hat mir ganz viel erklärt und mich vor allem beruhigt. Aber nun ist meine Laune besser und nun seh ich auch die arbeit wieder optimistischer. Hängt ja immer alles zusammen. Und wenn ich Reportagen mache, dann such ich mir die Themen ja auch aus und macht nichts über Österreichische Politik (Mache Donnerstag immer so ca. 8 Minuten „Alpenpanorama“ ne wöchentliche Nachrichtensendung mit den News aus Österreich und der Schweiz. Die Otöne schneiden wir bei Orf oder äh..hab vergessen, wie der Schweizer Sender heisst, mit. Oder was heisst „wir“. Ich. Die Rubrik ist jetzt unter meinem Beritt…Hallo??? Ich hab doch vorher gesagt, dass ich von Politik keine Ahnung hab, ich brauch da erstmal 2 Stunde vorrecherche, wenn die „eidgenossen“ ein neues Einwanderungsgesetz bekomen, weil ich doch nicht mal weiss, wie das alte war..aber dank internet merkt das ja keiner J  Wir haben eine Rubrik „Hausbesuch“; ne halbe Stunde Talkshow quais mit einem Deutschen (als Live on Tape Reportage, d.h ich spreche meinen Teil auch vor Ort, also die Fragen und so werden nicht nachträglich reingeschnitten) und vor allem eine Musikshow. Also derjenige erzählt dann auch was über seine (deutschsprachigen natürlich!!) Lieblingslieder. Das mach ich nächste Woche mit dem Zivi. Mal schauen, wie es klappt. Endlich mal wieder. Das zusammen basteln und schneiden macht mir ja so Spaß, das find ich fast am Besten!
Am Donnerstag war ich mit Anne noch kurz im Casino, weil ihr Freund (er hat sie abgeholt (also sie hat ja ihre 8 wochen praktikum rum und reist jetzt mit ihm 4 Wochen) da mal hinwollte. War ganz lustig, krasses Gebäude!! Im unteren Bereich darf man auch ohne Anzug hin und Anne und ich haben jeder 5 $ beim Roulette verspielt und ihr Freund hat beim Black Jack aus 50 Dollar 150 gemacht! Cool.
Na ja, Geburtstag war sehr ungeburtstaglich und ich hab glaub ich noch nicht über 4 Tage Glückwünsche bekommen, weil ja keiner so recht wusste, wann ich geburtstag hab. Ha ha. Aber war echt ok. War dann abends mit ein paar Leuten (nur deutschen leider), die ich überall in Australienkennen gelernt habe (noch in der Reisezeit) ein bissl feiern.  Und gestern Abend waren Sara und ich dann auf eine rGeburtstagparty von Freunden von Mädels, die ich in Airlie Beach getroffen hab. Die waren alle von einer Tourismus Uni in Bad Honnef, das Motto war Karneval, ALLE waren richtig krass verkleidet und es kamen Kölsche Karnevalslieder J Das war schön! Aber irgendwie auch traurig!
Und heute hab ich mich hausfräulich gefühlt, Ikea, einkaufen (hab mich oo übernommen mit Tüten (hab halt auch so schrott wie essig und öl gekauft, ganz viel Wasser etc.) und nun geh ich gleich mit Sara und Sabrina (sie kenn ich von der Wetsküste, sie war am Freitag auch mit) was trinken. Morgen Abend treff ich mich dann mit so einem Typ, der ein praktikum bei Lufthansa in Sydney macht und am Samstag Studiogast bei uns im Sender war und dann noch ein paar Tage urlaub in Melbourne macht. Und da die Deutschen hier ja (zu sehr!!) zusammen halten, machen wir morgen abend was. Bin mal gespannt, was er erzählt, er war nämnlich mit ner organisierten Tour auf der Great Ocean Road und das wollen Sara und ich auch noch machen, weil wir uns beide nicht trauen, im Linksverkehr zu fahren..und mit den Feuern ist es auch echt nicht so gut grad. Am Dienstag ist wieder Buschfeuerwetter angesagt. Ist schon krass, wenn man dann in ner Medienanstalt arbeitet, beommt man das ja nochmal ganz anders mit. Ich meine auch von den Hintergründen, wie es zu den Feuern kommt (in gewissen Maße sind die  hoer normal  und gesund, aber die Grünen haben z.B verboten, dass man absichtluch welche anzündet (hat man früher) so dass eben jetzt das unterholz viel zu hoch ist und die Feuer daher so viel Futter haben. Dazu kommen schlecht gewartete Oberlandstromleitungen, die Funken schlagen, genauso wie Radiokabel……Und keiner hat den Leuten da am Schwarazen Samstag gesasgt, dass sie gehen MÜSSEN, denn es ist einem selbt überlassen. Und da es ja wie gesagt regelmäßig brennt, sehen die Leute das relativ entspannt und wussten nicht, dass dank des Windes wahre Feuerwalzen auf sie zukamen. War wohl zum Teil wie in Pompeii, da stehen Bäume, noch völlig belaubt, weil das Feuer kein Sauerstoff hatte, aber wenn man die Blätter anstupst, zerfallen sie. Als es dann am Sonntag geregnet hat, war auch in Melbourne die Luft voller Asche und man roch die Feuer auch hier. SBS hatte auch einen einwöchigen „Radiothon“ (Spendengeschichten) und hat über eine Million Dollar zusammen gekommen. Die Leute spenden echt wie doof. Zum Glück.
So, ich muss mal los, lad das gleich mal irgendwo hoch. Und melde mich dann mal die tage ausführlicher be euch einzeln. Drückt mir bitte die Daumen, das sich morgen nicht live on air ersticke oder so. Trau ich mir ja zu….

Ich drücke euch!

eure

Tina

1.3.09 12:41

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Tina (1.3.09 12:42)
Mann!! Diese komischen Hieroglyphen "Hellip" und so, macht das Programm imer beim Hochladen von "..." und so. Nervt! nicht weiter drauf achten, das bin ich nicht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen